MARTIN KLEIN – Das etwas andere Portrait

Liebe Leser_innen,

heute beantwortet MARTIN KLEIN aus Wien paar Fragen für das Chansonfest-Berlin.

Viel Freude beim Lesen und Lauschen!

Gab es eine Initialzündung die dich zum Musikmachen gebracht hat? Wie und wann hast du begonnen Musik zu machen? Musik hat mich immer schon berührt, glaube ich. Angefangen habe ich so: ich schnappte mir als 4 Jahre alter Junge die Keks-Dosen meiner Mutter und trommelte darauf herum. Meine Schwestern fanden das recht cool und nahmen mich in ihre Blockflöten Heavy Metal Band auf.

Warum schreibst du in deutsch? Ich schrieb immer schon englische und deutsche Songs. Auf der neuen Platte “Lass uns bleiben“ sind nur deutsche drauf. Zurzeit fühle ich mich mit meinen deutschen Liedern sehr wohl.

Was inspiriert dich? Woher kommen deine Ideen? Meine Familie, meine Freunde, die Natur, andere Musiker, die Malerei und das Leben sind meine Inspirationsquellen.

Wovon träumst du, wenn du träumst? Von einer gerechten und friedlichen Welt.

Wenn du einen Tag deines Lebens in eine andere Person schlüpfen könntest, wer wolltest du sein? Aus was für einem Grund? Ein Mitglied eines unentdeckten Indianerstammes.

Ohne was willst du niemals sein in deinem Leben? Was ist deine Leidenschaft, dein „muss“? Meine Familie, meine Freunde und die Musik.

Auf was kannst du getrost verzichten? Auf Sellerie

Du kannst einen Menschen, ein Ding und eine Speise mitnehmen auf eine einsame Insel. Wen/was wählst du? Miles Davis, Musikinstrumente und alles außer Sellerie

Was war dein peinlichstes, unangenehmstes Erlebnis? Als ich beim Fußballspielen durch einem Fehlschuss die riesige Scheibe des Wintergartens eines Freundes zerschmetterte.  Damals war ich 7 Jahre alt. Schon bald war mir klar: ich kann kein Fußballer werden.

Was würdest du tun, wenn du keine Musik machen würdest? Ich würde dichten, malen und/oder schreiben.

Gibt es sonst noch was, das du loswerden möchtest? Ich finde, dass Künstler einen sehr wichtigen Teil zu unserer Gesellschaft beitragen.

Dein Lieblingsspruch/Zitat? Liebe das Leben.

MARTIN KLEIN spielt am Freitag, den 28. Oktober 2011 auf demChansonfest-Berlin im corbo.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s